Startseite
Aktuelles
Verhandlungsprinzipien
Leistungen
Bedingungen
Referenzen
Fortbildungen seit 2009
Weitere Tätigkeiten (Auswahl)
Kooperationspartner
Förderprojekt
Kontakt
Anfahrt
Datenschutzerklärung
Impressum
Haftungsausschluss


Für die Verhandlungen im Bereich Entgelte gilt:

Sie haben den größten Erfolg, wenn Sie der Kostenträger-Seite "auf gleicher Augenhöhe" begegnen. Dies erreichen Sie, wenn Sie folgende Prinzipien beachten:

Wichtig ist Ihre Grundeinstellung: Sie sind kein Antragsteller oder gar Bittsteller, sondern Sie machen der Öffentlichen Hand ein korrektes und faires Angebot (Wortwahl beachten!).

Deshalb:

Machen Sie mindestens alle zwei Jahre ein Entgeltangebot! Bei größeren Zeitabständen geraten Sie in Erklärungsnot, wie Sie bisher mit dem Budget auskommen konnten.

Machen Sie ein Entgeltangebot, wenn Sie es nicht nötig haben! Sie müssen dann nicht um jeden Cent kämpfen oder betteln, sondern können gegebenenfalls Verhandlungen scheitern lassen und den Rechtsweg beschreiten.

Beachten Sie alle "Spielregeln"! Unkorrekte Angebote liefern der Gegenseite willkommene Angriffspunkte.

Klären Sie Ihre Ziele! Wann ist die Grenze des für Sie Machbaren erreicht?

Verhandeln Sie kleinteilig! Lassen Sie sich nicht auf pauschale Angebote der Gegenseite ein, sondern verlangen Sie, dass diese Ihnen Punkt für Punkt erläutert, wie Sie angeblich mit weniger Geld die vereinbarten Leistungen erbringen können.

Hinweis:

Wertvolle Informationen und Ratschläge gibt das Buch Finanzierung von Organisationen der Sozialwirtschaft von Claudia Holtkamp und Klaus Schellberg, Walhalla-Verlag Regensburg.